La Réserve d'Angludet AOC Margaux Rot - Technische Daten

Ihre Suche
 

La Réserve d'Angludet

AOC Margaux Rot

La Réserve d’Angludet ist der neue Name, den wir dem Zweitwein von Château Angludet gegeben haben. Sicher sind die Weinberge noch jung, aber die Pfropfunterlagen, die es heute gibt, sind von wesentlich besserer Qualität. Die Pflanze ist so besser gerüstet, um ihre Frucht schneller effizient reifen zu lassen. Deshalb bietet La Réserve d’Angludet heute noch mehr als je das beste Preis-Leistungsverhältnis der Appellation Margaux, dank der Fülle seiner aromatischen Ausdruckskraft und der Zartheit einer kräftigen Materie, die trotzdem delikat bleibt.

Technische Daten

  • 2009

    Jahrgang 2009

    VERKOSTUNG

    Sehr schöne, dunkle, rubinrote Farbe mit ziegelfarbigem Schimmer, die von der Fülle des Weins zeugt. Im Duft beim Öffnen noch leicht verschlossen, entwickelt er seine Ausdruckskraft, wenn er atmen kann. Man findet dann die ganze Großzügigkeit und Ausdruckskraft dieser außergewöhnlichen Lage: ihre rassige Feinheit und Eleganz. Im Geschmack zeichnet sich der erste Schluck durch die seidige und knackige Materie aus, begleitet von Noten roter Früchte (schwarze Johannisbeeren und Brombeeren) und Aromen von Unterholz, unterstrichen von noch jungen aber keineswegs aggressiven Tanninen, die den Gaumen auskleiden. Schon von bemerkenswerter Komplexität und weiblichem Charakter ist dieser Wein noch jung. Geben wir ihm noch etwas Zeit, ein oder zwei Jahre, damit seine schon heute verschmolzenen Tannine noch an Ausdruck und Komplexität gewinnen.

    LAGERFÄHIGKEIT

    Dieser Jahrgang kann ab 2013 getrunken werden und ebenso auf dem Höhepunkt seiner Entwicklung nach 10 Jahren auf der Flasche.

  • 2010

    Jahrgang 2010

    VERKOSTUNG

    Ergebnis eines denkwürdigen Jahrgangs ist der Wein die Inkarnation seiner außergewöhnlichen Lage: voller Eleganz und Charme! Dunkle Farbe noch mit violettem Schimmer, ein profunder Duft, in dem sich Noten von kandierten Früchten, schwarzen Johannisbeeren und Brombeeren mit denen von Röstbrot und Vanille der Barriques verbinden. Im Geschmack intensiv und großzügig, immer fein, gekennzeichnet durch rassige Tannine, die ihre noble Herkunft und die perfekte Kontrolle des Ausbaus verraten.

    LAGERFÄHIGKEIT

    Idealerweise ab 2014 verkosten, zu einem guten Stück rotem Grillfleisch oder einem großzügigen Käseteller, auf jeden Fall in geselliger Runde.

  • 2011

    Jahrgang 2011

    VERKOSTUNG

    Diese Cuvée zeichnet sich durch ihre für die großen Weine aus Margaux typische Fülle und Eleganz aus. Von dunkler, granatroter Farbe mit rötlich-violettem Schimmer, strömt der Wein ein reiches Bouquet dunkler Früchte aus, abgerundet durch Noten von Unterholz und einer für die Lage charakteristischen mineralischen Note. Eine Harmonie, die man im vollen Geschmack wiederfindet, begleitet von feinen, gut ausgeprägten Tanninen, gewinnt er im Frischen und würzigen Abgang noch an Dynamik.

    LAGERFÄHIGKEIT

    Idealerweise ab 2014 verkosten, zu einem guten Stück rotem Grillfleisch oder einem großzügigen Käseteller, auf jeden Fall in geselliger Runde.

    MEDAILLEN, AUSZEICHNUNGEN UND ZITATE

    Mention - Guide Hachette des Vins 2015

  • 2012

    Jahrgang 2012

    VERKOSTUNG

    Im Duft ist der Wein noch jung, öffnet sich aber nach und nach hin zu einer reichen Palette von Waldbeeren, Veilchen, Brombeeren, Johannisbeeren und Pflaumen. Im Geschmack zeigt er sich von großer Eleganz mit einer lieblichen Materie, die die unauffälligen Tannine mit einer Röstnote umkleidet. Jung getrunken, bietet er die ganze Feinheit und den Charme dieser außergewöhnlichen Lage.

    LAGERFÄHIGKEIT

    Idealerweise ab 2015 verkosten, zu einem guten Stück rotem Grillfleisch oder einem großzügigen Käseteller, auf jeden Fall in geselliger Runde.

  • 2014

    Jahrgang 2014

    VERKOSTUNG

    Réserve d’Angludet 2014 ist sehr typisch für den Jahrgang. Die Harmonie zwischen den drei Rebsorten und eine delikate Ausbaunote im Holz verbinden sich perfekt und verleihen dem Wein eine gute Trinkbarkeit, auch schon in seiner Jugend. Die Aromen roter Früchte vermischt mit leichten Noten von Unterholz umkleiden den Wein samtig. Typisch Margaux, rassig, wird er noch leicht von seinen Tanninen dominiert, die die Garanten einer hervorragenden Lagerfähigkeit sind. Benjamin Sichel – Oktober 2016

    LAGERFÄHIGKEIT

    Dieser Jahrgang kann ab 2016 getrunken werden und ebenso auf dem Höhepunkt seiner Entwicklung nach 10 Jahren auf der Flasche.